hiphop-girl
  Startseite
  Über...
  Archiv
  LoL
  BildA
  SosO
  MariA
  WitzE
  TitaniC
  MeiN JuZ
  KillerpilzE
  BiLdcheN
  PärchenS
  Bling BlinG
  Ann-ChriS
  Ma ClassE
  SongtextE
  CartoonpiX
  OvergrounD
  SmssprüchE
  MeinE LeutZ
  FriendSongS
  OnkelzSongS
  Ma FrancekurS
  Bildchen
  WiE RomantiscH
  We LovE At BoyS
  LovE HurT So mucH
  WichtiG BeI FriendS
  JugendschmutzgesetZ
  Gästebuch
  Kontakt

   2 SidE VoN MiA
   FivestarmusiC
   Be my FrienD
   HassmiK
   SammY
   Wdk6A
   BeckS
   JeroM
   HdmL
   MariA
   KariN
   KatY
   AndI
   JuZ
   Lol

http://myblog.de/hiphop-girl

Gratis bloggen bei
myblog.de





Nichts ist für die Ewigkeit

Glaubst Du alles, was ich sage
Glaubst Du, Du weißt wer ich bin
Stellst Du niemals Fragen
Warum wir wurden, wie wir sind
Die Ironie mit der wir spielen
Die ihr so schwer versteht
Der Schatten im Verstand
Der in jedem von uns lebt

Nichts ist für die Ewigkeit
Nichts bleibt wie es war
Nur vier Jungs aus Frankfurt
Sind schon lange lange da
Die Welt hat uns verlangt
Sie hat nichts Besseres verdient
Habt ihr noch nicht erkannt
Warum es Böhse Onkelz gibt

Glaubst Du, daß ich Kinder töten kann?
Glaubst Du, Du weißt wer ich bin?
Denkst Du, daß ich nur besoffen bin?
Wie es ist erfährst Du nie
Fragen über Fragen
Es ist nicht leicht uns zu versteh’n
Denken kann nicht schaden
Vielleicht kannst Du
Vielleicht kannst Du die Wahrheit seh’n


Ich bin in Dir

Hörst Du diese Lieder
Böhse Onkelz immer wieder
Sie sind ein Teil von meinem Leben
Sie sind ein Teil von mir
Sie sind für Dich
Ich schenk’ sie Dir
Mehr kann und will ich Dir nicht geben

Weißt Du wirklich wer ich bin
Wie ich denke, wie ich fühle
Liebst Du mich weil ich es bin
Oder weil ich Dich belüge

Ich bin in Dir
Wohin Du gehst
Doch siehst Du auch
Das, was ich seh’

Ich seh’ mich an und frag’ mich
Ich seh’ mich an und frag’ mich warum
Warum bin ich wie ich bin
Warum lach’ ich, wenn ich traurig bin
Kann ich sehen oder bin ich blind
Ich such’ die Antwort auf meine Fragen

Die Gedanken malen Bilder
Doch ich finde keinen Rahmen
Der Wind spricht zu mir, wünscht mir Glück
Er flüstert meinen Namen



Bin ich nur glücklich wenn es schmerzt

Ich zeige Dir, was es heißt – allein zu sein
Ich trinke Tränen – schwarzen Wein
Ich folge Dir tief – tief in die Nacht
Bis in den Abgrund Deiner Seele
Steige ich hinab
Ich suche nach der – die mich zum Weinen bringt
Liebe macht süchtig – betrunken und blind
Ich suche nach dem Weg aus der Leere
Die mein Leben bestimmt
Ich laß es Tränen regnen

Bin ich nur glücklich – wenn es schmerzt
Bin ich nur glücklich – wenn es schmerzt
Ich schenk’ Dir mein gefrorenes Herz
Ich will, daß Du es für mich wärmst

Ich verirre mich – nichts ist mehr klar
Ich bin da – wo vor mir keiner war
Nicht fähig zu lieben – oder liebe ich die Qual
Liebe ich den Schmerz – bin ich nicht normal
Ich such’ nach der – für die ich diese Lieder sing’
Nur eine Nacht in meinem Zimmer
Wir wachen auf und leben für immer
Ich laß es Tränen regnen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung